Zur eindeutigen Diagnosestellung müssen Sie sorgfältig untersucht werden. Hierbei orientieren wir uns an Ihrem Beschwerdebild und erhalten dadurch Indizien für mögliche Ursachen Ihrer Schmerzen. Für die optimale körperliche Untersuchung ziehen wir allgemeine, spezielle und manualtherapeutische Techniken hinzu. Wir untersuchen die Funktion Ihres Bewegungsapparates (z. B. Muskeln, Sehnen, Bänder). Falls notwendig, finden bei der Untersuchung auch neurologische Tests Berücksichtigung.

Das bildgebende Verfahren des Ultraschalls (Sonographie) wird häufig bei der Untersuchung von Gelenken, Muskeln und Sehnen angewendet. Dabei untersuchen wir z. B. die Funktion eines Muskels bei An- oder Entspannung und die Gelenke bei Beugung bzw. Streckung. Zudem kann der identische Körperteil (beispielsweise gegenüberliegende Schulter) leicht als Vergleichsobjekt hinzugezogen werden. Die Ergebnisse fließen in den Befund mit ein.

Ultraschalluntersuchungen werden insbesondere bei Schulter- und Kniegelenkbeschwerden, Schmerzen an der Achillessehne, nach Muskelverletzungen und zur Verlaufskontrolle (u. a. Gelenk- und Blutergüsse) durchgeführt. Diese schmerzfreie Untersuchung ist kostengünstig und mit einem geringen Zeitaufwand verbunden. Hierbei entsteht keine Strahlenbelastung.

Zudem führt Dr. Gasser punktgenaue Injektionen unter Ultraschallsicht durch.

Zur Feststellung von körperlichen Anomalien, Verletzungen und degenerativen Erkrankungen ist das Röntgen ein altbewährtes und häufig verwendetes Hilfsmittel. Unser hochmodernes Gerät ist auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand und dadurch strahlungsärmer. Bei jedem Einsatz bedient unser fachkundiges Personal das Gerät nach vorgegebenen Richtlinien. Die Diagnose kann somit ohne weitere Verzögerung erfolgen.